Autor: johannes

Gesundheitsversorgung der Zukunft: Was bringt eine Bürger*innenversicherung?

Demographischer Wandel, medizinischer Fortschritt, Digitalisierung und gute Arbeitsbedingungen und Gehälter für Mitarbeitende:

Unser Gesundheitswesen steht vor enormen Herausforderungen und benötigt darum ein solideres und gleichzeitig solidarisches Fundament. Eine Bürger*innenversicherung bietet genau das, oder?!

Was eine Bürger*innenversicherung bedeutet und was spricht für und was gegen eine Einführung? Das diskutieren wir am 16.02. ab 19:30 Uhr mit:

  • Dr. Stefan Etgeton, Senior Expert Gesundheitspolitik im Programm “Versorgung verbessern – Patienten informieren” der Bertelsmann Stiftung
  • Ekin Deligöz, Sozialpolitikerin und Mitglied des deutschen Bundestages
  • Johannes Wagner, Kinderarzt in Weiterbildung und Bundestagsdirektkandidat Coburg sowie Votenträger der Grünen Oberfranken

Moderieren wird Mirjam Körner, Sprecherin der Grünen Jugend Bayern

Kommt dazu, am Ende sollen Eure Fragen bearbeitet werden!

Link zur Anmeldung:
https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZYpceqhpj8iH9wCQip7QsxlN-bEQd7MNDYd

Krankenhäuser am Limit

Wie in einem Brennglas zeigt uns die Pandemie, was in den letzten Jahren an unseren Krankenhäusern versäumt wurde. Der Fachkräftemangel zeigt sich nun schonungslos und bringt das Pflegepersonal, die Ärzt*innen, alle im Krankenhaus Beschäftigten an und über ihre Grenzen.

Was braucht es, um unsere Krankenhäuser gut aufzustellen?  Darüber spreche ich nächsten Montag mit:

=> Andreas Krahl, pflegepolitischer Sprecher der Landtagsfraktion
=> der Intensivpflegerin Anja Baier und
=> der Gastgeberin und MdB Beate Walter-Rosenheimer

in einer Videokonferenz
“Krankenhäuser am Limit” am Montag, 8.2.21 von 18.30 – 19.30 Uhr.

Bitte meldet euch für die Einwahldaten bei Helga Stieglmeier unter beate.walter-rosenheimer.ma06@bundestag.de an.

Wege aus der Pandemie? Grüne Antworten aus der Praxis

Die Corona-Pandemie nimmt uns weiter in Beschlag. Die Todeszahlen erreichen mitunter neue Rekorde, und die Neuinfektionen sinken nur langsam.

In der Ministerpräsident*Innenkonferenz vergangene Woche wurden die Kontaktbeschränkungen erneut bis Mitte Februar verlängert, eine Maskenpflicht beschlossen und der Druck auf Unternehmen, Home Office zu erlauben, erhöht.

Reicht das in einer Zeit, in der die neue Mutation aus England immer öfter auch bei uns in Deutschland auftaucht und die Impflieferungen ins Stocken geraten? Und wie sieht die langfristige Strategie nach dem 15. Februar aus?

Dabei gilt es abzuwägen zwischen den sozialen und wirtschaftlichen, aber eben auch den gesundheitlichen Folgen der Pandemie.Drei Grüne Gesundheitspolitiker*Innen erzählen von ihren Erfahrungen aus der Praxis und bewerten den aktuellen Kurs der Bundesregierung durch die Pandemie:

– Dr. Janosch Dahmen, Grüner MdB und Mitglied im Gesundheitsausschuss,
Bis zum Herbst 2020: Ärztliche Leitung des Rettungsdienstes Berlin, dort maßgeblich an der Covid-19-Bekämpfung beteiligt.

– Helga Bieberstein, Grüne Kreisrätin in Bamberg
Pflegedienstleitung in einer großen Uni-Klinik in Bayern

– Johannes Wagner, Oberfränkischer Votenträger und Bundestags-Direktkandidat aus Coburg, Kinderarzt in Weiterbildung und für einige Wochen zur Aushilfe auf einer Corona-Station

Moderieren wird Anna Mina Morina,
Schatzmeisterin der Grüne Jugend Bayern.

Link:

https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZAucuyuqjIrGdYcWbmPDdqIvD_dMFmNwMlv

Kommt dazu, im Anschluss wird es die Möglichkeit geben Fragen zu stellen 🙂

Transformationsbeispiele für mehr Planetary Health

Zum Thema „Globale Gesundheit“ veranstalten Studierende des Studiengangs „Public Health“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München eine Ringvorlesung.

Also dazu, wie die Gesundheit von uns Menschen von dem Funktionieren verschiedener globaler Systeme abhängt.

Diesen Mittwoch geht es um die Transformation vom „Wissen“ hin zum „Handeln“. Was bei der Corona-Pandemie immer wieder gut funktioniert hat – nämlich „listen to the science“ – läuft bei der Klimakrise leider ziemlich schief.

Freue mich, wenn ihr dabei seid!

Mail für die Anmeldung:
pschwenke@ibe.med.uni-muenchen.de

Linke Perspektiven zu Konsumkritik

Der “Black Friday” Ende November hat in linken Kreisen zu einer Debatte geführt, wie mit einem solchen Event umgegangen werden soll und dabei die ständige Diskussion zu Konsumkritik generell wieder angefacht.

Überkonsum ist statistisch messbar und eine große Belastung für die Umwelt. Gleichzeitig ist dieser Tag, an dem zahlreiche Anbieter*innen ihre Produkte mit Rabatten verkaufen, für finanziell schwache Menschen oft eine Möglichkeit, etwas günstiger an benötigte Produkte zu kommen.

Kann es aus linker Perspektive eine Konsumkritik geben? Gibt es sozial verträgliche Konsumkritik, ändert diese etwas am System und was sind die Alternativen?

Kommt dazu und diskutiert mit!

Link: https://us02web.zoom.us/…/tZMud

Gesundheitssystem der Zukunft – Wie geht Grüne Gesundheitspolitik

Aktuell ist Gesundheitspolitik in aller Munde – dabei gab es schon vor Corona massive Probleme in unserem Gesundheitssystem:
Pflegenotstand, Ärztinnenmangel – besonders auf dem Land, Krankenhäuser, die rote Zahlen schreiben und unnötige Operationen sind nur einige wenige Symptome eines grundlegenden Problems:
Unser aktuelles Gesundheitssystem hat nicht die Menschen im Mittelpunkt. Und zwar weder die Patient*innen noch die Mitarbeitenden.

Das muss sich ändern und genau das wollen wir Grünen auch!
Doch wie genau sehen die Eckpfeiler eines Grünen Gesundheit Systems aus? Darüber soll es spannende Diskussion geben mit:

– Ekin Deligöz, Sozialpolitikerin und MdB und Andreas Krahl, Gesundheitspolitiker und MdL

Moderieren wird Mirjam Körner, Sprecherin der Grünen Jugend Bayern!

Kommt dazu 🙂

Zur Veranstaltung

#fightEveryCrisis

Wie kommen wir durch den Corona-Winter?
Wie steht es danach um unsere Wirtschaft?

=> Und wie verlieren wir bei all dem noch die dringend notwendige ökologische Transformation nicht aus dem Blick?

Seid dabei und diskutiert mit! Mittwoch, 25.11.2020 um 19:30 Uhr

Link: https://us02web.zoom.us/j/81197404461?pwd=d1libEZJT0t1NVkyQ0o1M01aMW5yZz09

Meeting-ID: 811 9740 4461
Kenncode: 812448

#MyBody #MyChoice – Warum Schwangerschaftsabbrüche immer schwerer werden

“Schwangerschaftsabbrüche gehören zu unseren Leben und unserer Gesellschaft dazu. Circa jede fünfte Frau führt im Laufe ihres Lebens einen Schwangerschaftsabbruch durch.

In Deutschland erschwert eines der strengsten Abtreibungsgesetze Europas jedes Jahr unzähligen Menschen die Durchführung eines sicheren Schwangerschaftsabbruchs. Die Strafandrohungen verstärken die Stigmatisierung und Tabuisierung, sie erschweren die Thematisierung in der medizinischen Ausbildung, sie schüchtern Ärzt*innen ein und tragen damit erheblich zum Versorgungsnotstand im Bereich des Schwangerschaftsabbruchs bei. Weite Fahrtwege und der damit verbundene organisatorische und finanzielle Mehraufwand gefährden die psychische und physische Gesundheit von ungewollt Schwangeren.”

Teil einer Stellungnahme der Doctors for Choice, https://doctorsforchoice.de/2020/09/stellungnahme-safe-abortion-day

Wie der konkrete Alltag einer Frauenärztin aussieht, die auch Schwangerschaftsabbrüche durchführt und was auf Bundes- sowie Länderebene passieren muss, um allen Frauen einen Zugang zu guter medizinischer Beratung und Behandlung zu ermöglichen, darüber sprechen am Dienstag, 17.11.2020 um 19:00 Uhr:

  • Dr. Jana Maeffert, Gynäkologin und aktiv bei “Doctors for Choice”
  • Christina Haubrich, MdL, gesundheitspolitische Sprecherin
  • Johannes Wagner, angehender Kinderarzt und Direktkandidat für die Bundestagwahl 2021

Moderiert wird die Diskussion von Svenja Appuhn, Medizinstudentin und Sprecherin der Grünen Jugend Niedersachsen.

Link: https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZUvce-srzkrGNy8rDV29ppWuwY2Au3iakIp

Passwort: gesundheit

Wenn die Erde Fieber hat, dann spüren das auch die Menschen – Diskussion zu Klima&Gesundheit

Klima und Gesundheit, wie passt das zusammen?

Nun, wenn die Erde Fieber hat, dann spüren das auch die Menschen:

Neue Mücken- oder Zeckenarten hier bei uns und eine Zunahme von hoch-allergenen Pflanzen lassen sich schon jetzt beobachten. Ebenso Extremwetterereignisse mit Hitzewellen und Waldbränen sowie einer knapper werdenden Ressource Wasser auch in hier Deutschland – die Auswirkungen der Klimakrise auf die Gesundheit sind enorm.

Doch welche Rezepte führen aus der Krise? Eine neue Studie des Wuppertalinstitus aus der letzten Woche macht zahlreiche Vorschläge. Schaffen wir es so, die Erderwärmung noch auf 1,5 Grad zu begrenzen?

Das will ich am 09.11.2020 diskutieren mit dem Fraktionsvorsitzendem der Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter!

Passwort: gesundheit

Link: https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZMsdeGoqjIvGtwtpfEZkXGe1feAgpjhFG6B

Du willst mehr Informationen? Dann trag dich in meinen Newsletter ein!



Health for future